petra fuer alle

Dienstag, August 09, 2005

Hola...


Ja, ich hab mich dann doch endlich mal entschieden (und das nur einen Tag nach dem eigentlichen Stichtag ;-)) :

Von 24.9. (Anjas Geburtstag)
bis 3.10.2005 (Tag der deutschen Einheit)


bin ich in

Badajoz (Extremadura, Spanien)

mit einem Team von Connexxion und einer amerikanischen Familie, die dort wohnt (http://www.byhisgrace.cc/harvest/badajoz.htm)

und versuche, Gott irgendwie nützlich zu sein und dazu beizutragen, dass Menschen in Badajoz ihn kennen- und lieben lernen. Ich bin gespannt... :-)

Näheres gibt´s vielleicht später.
Falls jemand tatsächlich eine deutschsprachige Internetseite über die Stadt finden sollte, die nach 1999 noch aktualisiert wurde und mehr als nur 3 Sätze enthält, soll er sich melden. Ich hab hier noch 2 Merci-Trüffel (mit Sonnen- und Kühlschrankerfahrung) als Dankeschön rumliegen... *gg

¡Hasta la vista! ;-)

(http://www.spanisch-live.de/ ;-) )


Montag, August 08, 2005

Der Foto-Bericht zur Eisdielen-Fahrt :-)

So. Wie versprochen: Jetzt kommt er endlich, der ultimative Comic zur Radtour gen "Beste Eisdiele der Welt" (Zitat: Thomas). Los geht´s....

Sonntag, 19. Juni 2005, ca. 14 Uhr oder so auf der Zugfahrt nach Schwarza:

Der angehende Physik-Prof Lukas erklärt die Maxwell-Gleichung für die Anwesenden... (fragt mich nicht, worum es ging, irgendjemand mit A. lenkte mich vom spannenden Geschehen mit einer Sonnenbrille ab...)



Von Schwarza aus wird dann aber wirklich richtig radgefahren... Hier das Beweisfoto (erste kurze Pause):

Zweite Pause: Zur Abkühlung in die Schwarza. Aufgabe diesmal: "Wir üben lächeln." (Bild gestellt)

Keiner ahnte zu dem Zeitpunkt, welch dramatische Szenen sich im Laufe der nächsten Minuten in diesem Gewässer abspielen würden...:

Szene 1: Lukas vs. Vera (stille Kommentarorin: Anja, Wortbearbeitung: ich)

Noch stehen beide relativ fest auf den rutschigen Steinen. Gespannt verfolgt der Rest das Geschehen. (Anja: "Go, Vera(?)/Lukas(?), go!" oder so...)


Szene 2:

Das Unglaubliche passiert: Vera landet in dem brausenden Fluten... Die Welt ist schockiert fragt sich ausserdem: Und was wurde aus Lukas? Wird er mit in die Tiefe gerissen? Springt er aus Solidarität hinterher? Es bleibt spannend...

(Anja *hältdieluftan: "Oh, neein!" oder so... )

Schauen wir uns die entscheidende Szene des Kampfes noch einmal in Nahaufnahme an:

Tja, leider bietet auch die Nahaufnahme keine weiteren Erkenntnisse über den Verlauf der Ereignisse für Lukas. Damit wird der Leser wohl leben müssen. Ich jedenfalls habe entschieden, mich nicht dazu zu äussern...*gg (kleiner Tipp für Neugierige: Immer die Beteiligten fragen...)

Und weiter geht´s...

Da ist sie wieder: Vera taucht unversehrt aus dem Fluten wieder auf.

Über die brütende Hitze waren von ihr in den nächsten Minuten keine Klagen zu vernehmen...

Die große Frage lautet diesmal: WEM gehört der helfende Arm? Etwa Lukas? Oder der stillen Kommentatorin? Einer vollkommen unbeteiligten Person etwa? Ich kann dazu nur (zu meiner Schande) gestehen: MIR gehört er nicht...

Ein paar viele Kilometer und Minuten später, Vera war inzwischen wieder relativ weitgehend getrocknet, erreichten wir ohne weitere Zwischenfälle unser Ziel:

"Die beste Eisdiele der Welt" (Quelle des Zitats: a.a.O.)

Danach ging´s den ganzen Weg wieder zurück, völlig ereignislos diesmal und in schnellerem Tempo. Wir kamen rechtzeitig am Bahnhof an und hatten noch Zeit für ein zweites gestelltes Foto. Aufgabe diesmal: "Wir gucken erschöpft." Sebastian muss das wohl noch etwas üben...*gg



So. Ich denke, damit hab ich meiner Pflicht Genüge getan. :-)

P.S.: Jegliche Klagen bezüglich der Bildverwendung haben keine Aussicht auf Erfolg. Kommentierende Worte der Beteiligten sind jederzeit erwünscht. (alle anderen natürlich auch)